Nischenseiten Challenge 2020 – Woche 1

Nachdem ich in der letzten Woche erst gestartet bin, möchte ich ein kurzes Update verfassen ohne jedoch die Nische zu nennen, da ich noch nicht Online bin. Bei mir ist diese Woche aber schon viel passiert und ich habe doch recht viel Zeit investiert, da ich die Website nicht unbedingt als reine Nischenwebsite sehe, sondern auch selbst einiges dabei lernen kann. Aber dazu später und erstmal die Aktivitäten der Woche im Überblick:

Domain festlegen

Ich habe mir eine Domain ausgesucht, die ein Synonym meines Suchbegriffes im Titel hat. Nach kurzer Prüfung hat dieses dieselben Suchanfragen im Monat und ist auch ziemlich gleichwertig was die Klickpreise angeht. Als Domainendung habe ich „.info“ gewählt, da mit „.de“ meine Favoriten belegt war und ich gegebenenfalls den Sprung in die englische Sprache wagen möchte sofern alles gut läuft. Aber das Thema gehe ich frühestens in 6 Monaten an.

Kostenpunkt 12 $

Dauer 0,5 Std.

Hosting einrichten

Das Thema Hosting war bei mir wieder sehr umfassend und aufwändig. Irgendwie habe ich da nicht so ein gutes Händchen und wieder viel Zeit investiert. Ich wählte als Anbieter AWS Ligthsail, da man hier eine vorinstallierte WordPress Version hat und den Server ziemlich schnell auf eine neue Größe updaten kann. Zudem kenne ich AWS von meiner letzten Nischenseite über Rollentrainer. Die Einrichtung vom Server umfasst bei mir auch Themen wie die Konfiguration von

  • „Putty“, um einen SSH Zugang einrichten zu können und auf die MySQL Datenbank über „phpMyAdmin“ zugreifen zu können
  • „Filezilla“, um auf die Ordnerstruktur des Servers zugreifen zu können

Kostenpunkt ca. 3,5$/Monat

Dauer 1 Std.

Theme einstellen und erste Dummy Texte schreiben

Ich bin diesmal so vorgegangen, dass ich mir ein paar Dummy Texte anlege (Lore Ipsum), um eine bessere Vorstellung der Website zu erhalten. Dies ging schnell und als Theme habe ich dann TwentyTwenty in Verbindung mit einem Plugin für TwentyTwenty gewählt. Ich habe hier das meiste Vertrauen darin, dass wenig Fehler auftreten und möchte erstmal kein Geld für ein Theme ausgeben.

Kostenpunkt 0$

Dauer 1 Std.

SSL Einrichten

Ich wollte diesmal direkt das SSL-Zertifikat einrichten, damit ich das Thema durch habe. Der von mir gewählte Server inkl. Einrichtung bietet ein vorinstalliertes Programm zur Nutzung von „Let’s Encrypt“ an. Hier musste ich leider feststellen, dass meine eingetragene Emailadresse nicht anerkannt wurde, weshalb ich dieses nicht durchführen konnte. Diverse andere Versuche für die manuelle Installation haben dann schließlich dazu geführt, dass ich den Server frustriert nochmals neu aufgesetzt habe. Diesmal mit einer anderen Emailadresse konnte ich sehr schnell das Zertifikat einrichten und auch direkt Umleitungen von http zu https und www zu nicht-www setzen. Alles in allem hat mich dieser Part aber viel Zeit gekostet.

Kostenpunkt 0$

Dauer 4,5 Std.

Rechtliches

Den Part Datenschutz und Impressum habe ich auch früh abhaken wollen, und bereits jetzt diese Seiten aufgesetzt. Die Seiten sind prinzipiell ok, aber ich werde nach Schreiben des Contents nochmal ran müssen, um eventuelle neue Plugins abzudecken. Auch muss ich dann sehen, welche Cookies gesetzt werden und ob ich diese ggf. noch rauswerfen kann.

Kostenpunkt 0$

Dauer 1,5 Std.

Projektplanung und Contentstrategie nach Keywordanalyse

Nachdem der grundlegende Part nun durch war, habe ich mich an die weitere Planung für den Inhalt und die ersten Artikel und Startseite gemacht. Was muss ich alles erledigen bis wann und wo muss ich überall nochmal raufschauen vor Go-Live (auch wenn die Seite bereits live ist, sind noch keine Sitemaps bei Google eingereicht).

Dazu gehörte bei mir auch eine ausführliche Keywordanalyse über den Google Keyword Planer, so dass ich nun eine initiale Liste von 200 Keywords habe und genau weiß, welche Keywords wie oft vorkommen und welche Artikel ich in jedem Fall schreiben muss.

Kostenpunkt 0$

Dauer 3 Std.

Inhaltliche Analyse der Konkurrenz und Start der Hauptseite

Eine Analyse der Konkurrenz auf deren Inhalte finde ich sehr wichtig. Zudem hilft mir das, auch weitere Inhalte zu meiner Startseite zu finden. Ich bin diesmal so vorgegangen, dass ich die ersten 20 Seiten von Google nach meinem Suchbegriff inhaltlich geprüft habe.

  • Welche Fragen werden beantwortet?
  • Welche Nutzer werden angesprochen?
  • Welche Produkte werden vorgestellt?
  • Wie verdienen die Seitenbetreiber Geld?

Dabei habe ich entdeckt, dass es viele Produktanbieter gibt und ein paar Fachzeitschriften. Nischenseiten oder Blogs gibt es auch, aber es hält sich ziemlich die Waage.

Aus dieser Recherche habe ich dann das Grundgerüst für die Startseite erstellt und muss diese nun nur noch verbinden und schöne Grafiken einfügen.

Kostenpunkt 0$

Dauer 8 Std.

Fazit

Man sieht, ich habe bereits viel Zeit investiert und noch keinen Inhalt auf der Seite. Das liegt an Hostingproblemen, aber auch daran, dass ich mir ein inhaltlich doch komplexeres Produkt rausgesucht habe und ich vor allem bei der Contentanalyse selbst noch viel lernen kann und will. Die Woche war aber ganz gut und ich freue mich darauf die ersten Artikel zu schreiben. Geplant ist erstmal eine Startseite als Einstieg mit zwei bis drei Produktvorstellungen als Beiträgen und einem Vergleichsartikel. Dann wird es in regelmäßigen Abständen weitere Artikel geben.